top of page

Liebe Leserin, lieber Leser,

hier möchte ich dir in regelmäßigen Abständen wertvolle Informationen und Anregungen, zu den Themen Yoga, Gesundheit, Ernährung und Lifestyle geben, die nicht nur dein Wohlbefinden fördern, sondern auch dein Bewusstsein im Alltag stärken.  Durch Yoga und die damit verbundenen Praktiken kannst du eine tiefere Verbindung zu dir selbst aufbauen und dich bewusster mit deinem Körper und deiner Seele auseinandersetzen. DLass uns gemeinsam auf eine Reise zu mehr Entspannung, Ausgeglichenheit und Vitalität aufbrechen! Viel Freude beim Lesen,deine Claudia

Die magische Welt der ätherischen Öle



Ätherische Öle sind hochkonzentrierte pflanzliche Extrakte, die aus verschiedenen Teilen von

wie Blüten, Blättern, Rinden, Wurzeln und Samen gewonnen werden. Sie werden oft für ihre angenehmen Düfte verwendet und finden vielfältige Anwendungsmöglichkeiten in der Aromatherapie, Schönheits- und Körperpflegeprodukten sowie in der natürlichen Gesundheitsversorgung.



Die Wirkung ätherischer Öle basiert auf ihrer chemischen Zusammensetzung, die aus einer Vielzahl von bioaktiven Verbindungen besteht. Jedes ätherische Öl enthält eine einzigartige Mischung dieser Verbindungen, die für seine spezifischen Eigenschaften und Wirkungen verantwortlich sind. Diese Verbindungen können entzündungshemmend, antimikrobiell, entspannend, stimmungsaufhellend oder belebend sein.


Bei der Verwendung ätherischer Öle gelangen die duftenden Moleküle in die Nase und werden dort von den Riechrezeptoren erkannt. Diese Rezeptoren senden Signale an das Gehirn aus, die eine emotionale oder physische Reaktion auslösen können. Ätherische Öle können sowohl auf der körperlichen als auch auf der emotionalen Ebene wirken.


Anwendungsgebiete ätherischer Öle sind vielfältig. In der Aromatherapie werden sie zur Linderung von Stress, zur Förderung der Entspannung, zur Verbesserung des Schlafes und zur Stimmungsaufhellung eingesetzt. Einige ätherische Öle wie Lavendel, Kamille und Rosmarin haben auch beruhigende und entspannende Eigenschaften und werden häufig in der Massage- und Wellnessindustrie verwendet.


Im Yoga werden ätherische Öle häufig zur Unterstützung und Ergänzung der Praxis eingesetzt. Sie können dazu beitragen, eine entspannte und beruhigende Atmosphäre zu schaffen, den Geist zu zentrieren und die Sinne zu erwecken. Ätherische Öle können auf verschiedene Arten im Yoga angewendet werden. Eine gängige Methode ist die Verwendung eines Diffusors, um den Duft im Raum zu verbreiten. Alternativ können sie auch auf die Haut aufgetragen werden, entweder durch sanfte Massagen oder durch das Mischen mit einem Trägeröl für eine duftende Körperanwendung. Einige Menschen bevorzugen auch das Einatmen von ätherischen Ölen direkt aus der Flasche, um ihre Wirkung zu spüren. Die Auswahl der ätherischen Öle im Yoga hängt von den individuellen Bedürfnissen und Zielen ab. Lavendelöl wird beispielsweise häufig zur Entspannung und zur Förderung einer ruhigen Atmosphäre verwendet. Zitrusöle wie Zitrone oder Bergamotte können erfrischend und belebend wirken. Pfefferminzöl kann die Konzentration verbessern und energetisierend sein. Es gibt auch spezielle Mischungen von ätherischen Ölen, die speziell für die Yoga-Praxis entwickelt wurden und verschiedene Aspekte wie Entspannung, Erdung oder Stimulierung unterstützen können.


Ätherische Öle finden auch in der natürlichen Gesundheitsversorgung Anwendung. Einige Öle haben entzündungshemmende und antimikrobielle Eigenschaften und können bei der Behandlung von Hautproblemen wie Akne, Ekzemen und Schuppenflechte helfen. Andere ätherische Öle wie Pfefferminze und Ingwer können bei der Linderung von Kopfschmerzen und Verdauungsbeschwerden unterstützend wirken.


Wenn du mehr über die ätherischer Öle wissen möchtest, dann schau gern unter dieser Rubrik rein. In den folgenden Blogartikeln werde ich genauer auf die einzelnen ätherischen Öle eingehen, ihre spezifischen Eigenschaften, Wirkungen und Anwendungen erläutern.

Bitte beachte, dass ätherische Öle hochkonzentriert sind und daher richtig und verantwortungsvoll verwendet und etwaige Kontraindikationen beachtet werden sollten.


Claudia Pretzsch/ Yoga Zauber Leipzig


20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page